Ungeimpfte müssen von geimpften Kollegen getrennt essen

vor 3 Tage 2928



Regelung und Schild sorgen für empörte Reaktionen im Netz: Das Foto der Hinweistafel im Mitarbeiterrestaurant des Universitätsklinikum Halle (Saale) wurde in den vergangenen Tagen auf Twitter, Telegram und anderen sozialen Medien hundertfach geteilt. Folgendes ist da zu lesen: „Liebe Gäste, seit dem 21.06. gibt es eine neue Regelung zur Sitzordnung. Vollständig geimpfte und genesene Mitarbeiter dürfen im vorderen Bereich Platz nehmen. Nicht immunisierte Mitarbeiter nehmen bitte im linken Bereich vom Mitarbeiterrestaurant an den Zweiertischen mit Plexiglasscheibe Platz.”

Die einen „dürfen”, wie es ausdrücklich heißt, in geselliger Runde im vorderen Bereich des Restaurants essen. Die anderen „müssen”, die Formulierung lässt da keinen Spielraum, ihre Mittagspause in einem Extrabereich und hinter Plexiglas verbringen – maximal zu zweit.

Als das Bild der Hallenser Kantinenregel jetzt im Netz herumgereicht wurde – sie gilt bereits seit mehr als zwei Monaten – war die Aufregung groß. Für so manchen, der im angebrochenen 2G-Zeitalter die Impf-Apartheid kommen sieht, ist ein Schild, das gesunde Kantinenbesucher in zwei mit ungleichen Rechten ausgestattete Gruppen einteilt und entsprechend zurechtweist, mehr als ein Vorbote düsterer Zeiten.



Auszug: nordkurier.de
Bild: Symbolbild Kantine, Lizenz: Pixabay License

Vollständigen Artikel lesen