Werden Schnelltests für HartzIV Empfänger im Ausnahmefall von der Agentur übernommen?

vor 1 Woche 354

Im gestrigen Artikel wurde gegenüber Digitaler Harz News seitens des Innenministeriums Sachsen-Anhalts bestätigt, dass die Corona-Tests auch von Arbeitslosen und HartzIV Empfängern gezahlt werden müssen.

Nun liegen Digitaler Harz News auch eine schriftliche Mitteilung seitens der Bundesagentur für Arbeit vor. So heißt es, dass Leistungsberechtigte an Teststellen die Bürgertests selbst zahlen müssen, jedoch entscheidet das Jobcenter im Einzelfall, ob die Kosten übernommen werden, sollte die Anerkennung eines Mehrbedarfs vorliegen.


Zitat: "...soweit bei ungeimpften bzw. in besonderen Fällen auch bei geimpften Leistungsberechtigten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben Aufwendungen für Corona-Tests entstehen, müssen Leistungsberechtigte die Tests nach Wegfall der Kostenfreiheit für Bürgertests bei den Teststellen selbst bezahlen. Das zuständige Jobcenter entscheidet dann im Einzelfall, ob die Voraussetzungen für die Anerkennung eines Mehrbedarfs vorliegen und die Kosten übernommen werden. Ein Mehrbedarf kann im Einzelfall aufgrund besonderer Lebensumstände vorliegen, der nicht durch den Regelbedarf gedeckt wird."

Wie dieser Mehrbedarf aussieht, wurde seitens der Pressestelle der Bundesagentur für Arbeit, nicht erläutert.

Inhalt: Pressestelle der Bundesagentur für Arbeit